print logo

Die erste IMEX-Initiative "Challenge 2010" feierte in Polen gewaltigen Erfolg

15. November 2010

22 Experten aus der MICE-Branche kamen kürzlich zusammen, um die erste IMEX-Initiative "Challenge 2010" in Polen im September abzuschließen. Die Gruppe aus ehrenamtlichen Helfern bezeichnete die dreitägige Erfahrung, einen Spielplatz mit Garten für eine Pflegefamilie in Polen zu bauen, als einen gewaltigen und berauschenden Erfolg.

Frankfurt am Main, 15. November 2010. Die erste IMEX "Challenge 2010" ist eine neue Initiative der Messe "IMEX - incorporating Meetings made in Germany - the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events", die jährlich in Frankfurt stattfindet. Sie wurde gegründet, um die Wirkungskraft von Corporate Responsibility Programmen durch praktische Aktivität zu fördern.

Organisiert von Jon Bradshaw, Business Development Director der Messe IMEX, fand die erste IMEX-Initiative "Challenge 2010" mit der großzügigen Unterstützung des Convention Bureau Polen, des Fremdenverkehrsamts von Polen, den Meeting Designers, der Kinder-Hilfsorganisation Children´s foster charity - Our Home, dem Warschau Convention Bureau und dem Radisson Blu Hotel in Krakau statt.

Bradshaw erklärte den Hintergrund des Projekts so: "Wir hatten schon einige Zeit damit verbracht, ein Hilfsprojekt aufzubauen, bei dem sich die MICE-Branche (Meetings, Incentives, Konferenzen und Events) sozial betätigen und in einer Gemeinde, die dazu einlädt, direkt Gutes tun könnte. Als wir erfuhren, dass eine polnische Pflegefamilie um Unterstützung für den Bau eines Spielplatzes und Gartens für 13 Pflegekinder gebeten hatte, war der Richtige Zeitpunkt gekommen, um in Aktion zu treten."

Mit der vollen Unterstützung der Messe IMEX machte sich Jon Bradshaw daraufhin daran, Experten der MICE-Branche zu rekrutieren, die gewillt wären, ihre Zeit und ihre Anstrengung für das dreitätige Projekt anzubieten. Er war hoch erfreut zehn Hilfs-Angebote von MICE-Experten aus weit entfernten Ländern wie Dubai, Amerika, Deutschland, Irland, Island und dem Vereinigten Königreich zu erhalten. Zusätzlich unterstützte die Messe IMEX die Sache, indem sie zwei Mitarbeiter dafür freistellte. Jeder der freiwilligen Helfer sicherte sich seinen Platz bei diesem Projekt indem er 2.750 Euro spendete. Nichts von diesem Geld musste für Reise, Unterbringung oder Verpflegung der Teilnehmer ausgegeben werden, das übernahmen die örtlichen Partner aus der MICE-Branche. So kamen insgesamt 27.500 Euro zusammen, die für die lnstandhaltungskosten des Spielplatzes sowie für Bildungsmaßnahmen für die Pflegekinder bestimmt sind.

Bei der Ankunft in Warschau wurden die Helfer von der Pflegefamilie begrüßt und jeder bekam eine selbstgebastelte Grußkarte von einem der Kinder geschenkt. Die gesamte Familie wurde dann für ein paar Tage in ihren allerersten Urlaub nach Krakau gebracht - für viele der Kinder war es die erste Zugfahrt in ihrem Leben. Ihre Unterbringung für die Zeit der Bauarbeiten wurde dort vom Radisson Blu Hotel gesponsert.

Das 22-köpfige Freiwilligen-Team aus der MICE-Branche, zu dem auch örtliche Mitglieder des Organisations-Ausschusses der "Imex Challenge 2010" sowie der Hilfsorganisation Our Home Charity zählten, ging derweil ans Werk.

In den folgenden drei Tagen widmeten sie 325 Arbeitsstunden Handarbeit dem Projekt, zwei Tonnen Erde, fünf Tonnen Sand und zwei Tonnen Holzschnitzel per Hand bewegend, um einen Spielplatz für zukünftige Generationen anzulegen.

Dank der harten Arbeit der Freiwilligen verfügt der neue Spielplatz neben vielen Pflanzen und Blumen nun über ein eigenes Sommerhaus, ein Spiel-Schiff und einen Steingarten. Auf einer Gedenktafel wurden die Namen des Teams, das die Initiative "IMEX-Challenge 2010" möglich gemacht hatte, zur Erinnerung festgehalten.

"Die Reaktion der Kinder, als sie zum ersten Mal den neuen Spielplatz erkundeten, war sehr rührend und es war eine schöne Erfahrung, auch mit den anderen Freiwilligen. Das gute Gefühl und die Erinnerungen daran werden mir für immer bleiben, da bin ich mir sicher. Es hätte keine bessere Einweihung geben können als mit den Kindern einen Nachmittag lang auf dem neuen Spielplatz zu spielen, bevor uns der Vater und eine der Töchter uns in einen Sing-Sang aus einem Mix aus polnischen und englischen Liedern leitete. Ein perfekter Anlass, eine großartige Gruppe von Leuten und eine großartige Erfahrung, die niemals in Vergessenheit geraten darf", sagte Jon Bradshaw zum Abschluss. Und Krzystof Celuch, Manager des Convention Bureaus von Polen, fügte hinzu: "Dies war eine wichtige Aktion, der gezeigt hat, dass Corporate-Responsibility-Aktionen in Polen durch die Unternehmen der örtlichen MICE-Branche sehr gut organisiert werden können. Es war uns eine große Freude, dass wir Menschen aus der Region helfen konnten und der zusätzliche Wert, Kindern zu helfen, war einfach edel.

Ideen und Vorschläge für gute Anlässe, die die nächste IMEX Challenge- Initiative im Jahr 2012 wert sind, werden gerne entgegen genommen. Email jon.bradshaw@imexexhibitions.com