print logo

15.09.2022 - 15.09.2022 | Raum Frankfurt | Kongress

Wie die Transformation der Wirtschaft auch die Transformation von Marken beflügelt

15. Deutscher Marken-Summit | 15. September 2022 | Raum Frankfurt a.M.

Ihr Ticket zum halben Preis

 

Die Transformation der Wirtschaft hat begonnen – auf breiter Front. Man hört es in Reden, liest es in den Medien, sieht es in Kampagnen. Neue politische Konstellationen treiben diesen Wandel voran – national wie global. Das wirft Fragen nach der Zukunft von Marke und Positionierung auf. Ihnen wollen wir nachgehen – kritisch, inspirierend, erfahrungsbasiert. Es ergeben sich u.a. folgende Fragen:

  • Müssen etablierte Marken auch „transformiert“ werden ?
  • Thema Nachhaltigkeit – geht es noch ohne ?
  • Digitalisierung: Was fordert die neue Tech-Welt ?
  • Produkte: Global, national, regional – verlagert sich der Schwerpunkt ?
  • Verantwortung und Marke: Wie können Führung, Unternehmen und Marke nachhaltig harmonieren ?
  • Old brands – new brands : Was zeichnet die „jungen Marken“ aus ?

 

Entscheider in Kommunikation und Marketing berichten, auf was sie zur Zeit Wert legen und wie sie ihre Zukunft planen.

Der 15. Deutsche Marken-Summit findet am 15. September 2022 als Präsenzveranstaltung statt und wird zusätzlich via Live-Stream digital übertragen.

Experten und renommierte Persönlichkeiten

  • berichten über ihre Strategien und kommunikativen Maßnahmen
  • diskutieren mit ihren Kolleginnen und Kollegen über innovative Wege und
  • stellen sich den Fragen der Teilnehmer.

 

Seien Sie mit dabei, wenn es um die aktuellen Themen, Trends und Möglichkeiten geht. Nehmen Sie das Beste daraus für sich und Ihre Arbeit mit. Weitere Informationen finden Sie über diesen Link: www.marken-summit.de/

 

Als Mitglied der Marketingbörse haben Sie die Möglichkeit, zum halben Preis am Deutschen Marken-Summit teilzunehmen. Melden Sie sich dazu mit dem Code 22DMS43 auf der Eventseite (www.marken-summit.de/anmeldung) an und erhalten Sie um 50% reduzierte Tickets, entweder vor Ort für 445 € (statt 890 €) oder digital über den Livestream für 145 € (statt 290 €).