print logo

Finanzierungen ohne Banken - aber nicht vom Staat zur "Opel-Rettung

Finanzierungen ohne Banken über Privatkapital helfen Unternehmen und der Wirtschafts insgesamt. Der Staat sollte sich mit Rettungspaketen heraushaltn
Horst S. Werner | 01.03.2009
Finanzierungen ohne Banken mit Risikokapital fördern Unternehmen und die Volkswirtschaft insgesamt ( siehe www.finanzierung-ohne-bank.de ). Das jeweilige Unternehmen profitiert von weiterem Investitionskapital; der Staat profitiert auf Dauer von höherem Steueraufkommen. Der Finanz- und Wirtschaftsjurist Dr. jur. Horst S. Werner plädiert jedoch dafür, daß der Staat sich mit "Rettungs-Finanzierungen" oder Direkt-Beteiligungen aus dem Wettbewerb der Unternehmen heraushalten sollte. Mezzanine-Finanzierungen sind Privatangelegenheiten und keine Sache des Staates. Der Vorgang Opel sollte mit institutionellen Investoren und Beteiligungsgeselslchaften gelöst werden, damit der Staat sich in Zeiten schwerster Konjunktur-Rezssionen nicht eines Tages übernimmt.