print logo

Verbände  

Sortieren nach:
Der Deutsche Marketing-Verband: Berufsverband für das Marketing-Management in Deutschland und Dachorganisation der 63 Marketing-Clubs.
Der BVDW ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen. Der BVDW unterstützt die dynamische Branche
BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations und Neue-Medien-Branche. Er vertritt mehr als 1.000 Unternehmen, davon 750 Direktmitglieder.
Der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. ist Interessensvertreter aller Unternehmen, die mit oder im Internet Wertschöpfung betreiben.
Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen.
Der AUMA - Verband der deutschen Messewirtschaft vertritt und stärkt die Interessen von Ausstellern, Veranstaltern, Serviceunternehmen und Besuchern.
Der bvik ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Industrie und Profis der B2B-Kommunikationsbranche.
Als Dachverband der Deutschen Werbewirtschaft koordiniert der ZAW die unterschiedlichen Auffassungen innerhalb der Branche.
Der EVVC ist der Dachverband und die Interessensvertretung der Veranstaltungsstätten mit derzeit rund 300 Mitgliedern in Deutschland und Europa.
Die Mitglieder des Gesamtverbandes Kommunikationsagenturen GWA gehören zu den besten Kommunikationsagenturen der Branche.
Der BDG ist der erste deutsche Berufsverband im Bereich Kommunikationsdesign.
Im VATM haben sich mehr als 50 der im Dt. Markt operativ tätigen Telekommunikations- und Multimediaunternehmen zusammengeschlossen.
GCB German Convention Bureau e. V.
60329 Frankfurt a. M.
Das GCB vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives.
Der BVPA ist die Interessenvertretung der Pressebild-Agenturen und Bildarchive in Deutschland.
Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) ist Interessenvertreter und Dienstleister der zugelassenen, deutschen Versandapotheken.
foodwatch
10119 Berlin
Mit dem BDWi haben Deutschlands Dienstleister jetzt erstmalig ein
eigenes Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit.